Hotelgeschichte


The Park Tower Knightsbridge befindet sich im trendigen Viertel Knightsbridge mit seiner ereignisreichen Geschichte, die weit bis in Londons Vergangenheit zurückreicht.

Der Name “Knightsbridge” geht auf eine Geschichte aus den Zeiten der Sachsen zurück. Die Weiler "Chelsea", "Kensington" und "Charing" lagen außerhalb von London, getrennt durch eine Brücke über den River Westbourne. Eine Gruppe von Rittern, die auf dem Weg ins heilige Land waren, überquerte die Brücke als sie in einen Streit gerieten. Das folgende Duell kostete beide Ritter ihr Leben und die Brücke wurde zu Ehren ihres frühzeitigen Todes Knightsbridge (zu Deutsch: Ritterbrücke) genannt.

Das moderne Knightsbridge ist zweifellos die begehrteste Adresse der Stadt, teilweise aufgrund seiner erstaunlichen Erschließung durch die berühmten Architekten Henry Holland und Thomas Cubitt. Eine lebhafte Mischung aus Luxusgeschäften, eleganten Wohnhäusern und fantastischen Restaurants zieht anspruchsvolle Besucher aus der ganzen Welt an.

The Park Tower Knightsbridge, erbaut von den renommierten Architekten Richard Robin Seifert & Partner, öffnete seine Türen im Herzen von Knightsbridge am 21. Juni 1973. Premierminister Edward Heath führte die offizielle Eröffnungszeremonie durch. Architektonisch betrachtet wurden die runde Form und die Panoramafenster des Hotels, die eine 360-Grad-Aussicht ermöglichen, zu dieser Zeit als äußert avantgardistisch angesehen. Im Jahr 1989 wurde das Hotel Teil von The Luxury Collection® und bleibt bis heute den höchsten Standards für Gastlichkeit, Stil und Service treu.

back to top