Le Méridien Grand Hotel Nürnberg

Bahnhofstraße 1-3, Nürnberg 90402 Deutschland
+49 911 23220

120-jährige Geschichte


Der Dalai Lama, Gerhard Schröder und die Beatles führen die lange Liste der berühmten Gäste an, die einst im Le Méridien Grand Hotel Nürnberg übernachteten. Erfahren Sie mehr über unsere langjährige Geschichte und lesen Sie einige interessante Fakten sowie humorvolle Anekdoten über unsere Gäste.

Ein Streifzug durch die Zeit


Das Hotel blickt auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zurück, die von zahlreichen besonderen Veranstaltungen und Gästen geprägt wurde.

1895: Die Geburtsstunde des Grand Hotels
Oskar Weigel erwarb von der Familie Heidenreich ein altes zweistöckiges Bauernhaus mit einem Hopfenlager. Er baute das Haus in ein Hotel um und erweiterte es um eine dritte Etage. Bereits ein Jahr später öffnete das Grand Hotel Nürnberg seine Pforten. Es umfasste ca. 80 Zimmer mit 100 Betten, die jedoch, wie damals üblich, kein fließendes Wasser besaßen. Zudem gab es auch nur ein Badezimmer.
1914 und 1939: Erster und Zweiter Weltkrieg
In den Jahren vor dem ersten Weltkrieg entwickelte sich Nürnberg zunehmend zu einem touristischen Anziehungspunkt. Einer der Gründe dafür waren nicht zuletzt die Bayreuther Festspiele. Nach der Erweiterung des Hotels durch Rudolf Lotz lag der Haupteingang gegenüber dem Bahnhofsplatz. Im Anschluss daran umfasste das Hotel sagenhafte 35 private Wohneinheiten und fünf Apartments. Die Blütezeit des Hotels wurde jedoch durch den Ersten Weltkrieg nach nur einer Saison unterbrochen. Der Tourismus kam in Nürnberg fast vollständig zum Erliegen.

Nach dem Wiederaufbau der Stadt wurde die Blütezeit des Hotels erneut durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen. In den Jahren davor was das Grand Hotel Nürnberg die einzige Residenz, bei der Aristokraten, Industrielle oder hochrangige Persönlichkeiten einen Aufenthalt in Erwägung zogen. Nach dem Krieg gewann das Grand Hotel in den Händen der Lotz-Familie schnell seinen früheren Glanz zurück und Unterhaltungskünstler wie Hildegard Knef, Bob Dylan, Harry Belafonte, die Beatles, Herbert von Karajan und Joe Cocker übernachteten in dem Hotel, während sie sich in Nürnberg aufhielten.
1996: Die Eingliederung in die Le Méridien Hotels
Nach mehrmaligem Wechsel des Eigentümers wurde das Grand Hotel Nürnberg im November in die weltberühmte Kategorie der Le Méridien Hotels eingegliedert.
2005: Starwood Hotels & Resorts
In Zukunft können Firmenkunden und Stammgäste des Grand Hotels von einem Angebot mit mehr als 850 neuen Reisezielen weltweit profitieren. Darüber hinaus können sie sich die Vorteile von mehreren Treueprogrammen zunutze machen.
2006: Die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland
Eine stolze Leistung! Während der fünf Weltmeisterschaftsspiele in Nürnberg übernachteten die Nationalmannschaften Mexikos, Englands, Japans, Ghanas und Portugals bei uns. Den Mannschaften dienten die 75 Hotelzimmer auf zwei privaten Etagen als Unterkünfte. Zusätzlich nutzten Spieler und Funktionäre den historischen Richard-Wagner-Saal als Speiseraum.
2008: Besuch des Dalai Lama
Im Jahr 2008 hatten wir die Ehre, den Dalai Lama als Gast bei uns im Le Méridien Grand Hotel Nürnberg begrüßen zu dürfen. Zu den prominenten Gästen des Le Méridien Grand Hotels Nürnberg gehören neben dem Dalai Lama auch Gerhard Schröder und die Beatles.
2009: Die Renovierung
Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten bietet das Grand Hotel Le Méridien seinen Gästen nun 192 neu gestaltete Zimmer und Suiten sowie einen zusätzlichen Raum für Veranstaltungen.
2016: 120-jähriges Jubiläum
120 Jahre sind vergangen, seitdem das Grand Hotel Nürnberg seine Türen zum ersten Mal öffnete. Das Hotel blickt auf eine lange, traditionsreiche Geschichte zurück, die von vielen besonderen Veranstaltungen und Gästen geprägt wurde.
back to top